Entkernung und Abbruch: Was ist der Unterschied?

Wenn Sie ein Gebäude kaufen dessen Innenraum nicht mehr nutzbar ist, stehen Sie vor der Entscheidung, ob eine Entkernung oder ein Abbruch die bessere Wahl ist. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Entkernung und einem Abbruch? Diese Frage beantworten wir von der EBER GmbH, Ihrem Partner für Baudienstleistungen in Stuttgart und ganz Baden-Württemberg, in diesem Artikel.

Entkernung oder Abbruch – so unterscheiden sich die beiden Maßnahmen

Eine Entkernung unterscheidet sich deutlich von einem Abbruch. Bei der Entkernung wird die Außenansicht erhalten, während der Innenraum und alle dazugehörigen Elemente vollständig entfernt werden. Hierbei werden sowohl tragende als auch nicht-tragende Elemente des Gebäudes abgerissen. Am Ende der Arbeiten bleibt quasi nur die Außenhülle der Immobilie stehen. Grundlegend werden folgende Elemente entfernt:

  • Türen
  • Böden
  • Fenster
  • Zwischendecken

Beim Abbruch findet dagegen ein vollständiges Abtragen und Abreißen statt. Am Ende bleibt nur noch das leere Grundstück übrig, sodass dieses wieder neu bebaut werden kann.

Bau Entkernung Haus Stuttgart
lapas77 – stock.adobe.com
Bau Abriss Haus Stuttgart
Marco2811 – stock.adobe.com

Entkernung – in diesen Fällen lohnt sich diese Variante

Die Entkernung ist eine beliebte Variante bei Gebäuden, deren Optik erhalten werden soll. Bei Fachwerkhäusern oder Immobilien, dessen Fassade noch weitgehend intakt ist, wird sie daher besonders oft eingesetzt. So lassen sich auch nicht mehr bewohnbare Gebäude wieder instand setzen, ohne dass das Erscheinungsbild von außen verändert wird. Zudem bietet Ihnen in einigen Fällen eine Entkernung eine Kostenersparnis im Vergleich zum Abriss und Neubau. Sie können mit einer Entkernung daher einen modernen Wohnraum schaffen, auch wenn das Gebäude schon mehrere hundert Jahre alt ist. 

So läuft eine Entkernung ab

Die Entkernung läuft immer nach einem ähnlichen Schema ab. Zunächst müssen Sie entscheiden, ob Sie das gesamte Gebäude entkernen möchten oder nur einen Teil des Trakts.

Im ersten Schritt werden Türen, Bodenbeläge und andere Teile der Innenausstattung entfernt. Des Weiteren werden auch tragende Elemente unter Berücksichtigung der statischen Gegebenheiten demontiert. Es findet so Stück für Stück ein Abreißen des Innenraums statt, bis nur noch die Außenhülle erhalten bleibt.

Beauftragen Sie am besten einen Profi mit den Arbeiten, denn bei einer Entkernung können Sie viel falsch machen und im Zweifel die Bausubstanz des gesamten Gebäudes zerstören. Spezialbetriebe kennen das richtige Vorgehen genau und wissen, worauf sie achten müssen. So sind Sie sicher vor hohen Folgeschäden geschützt.

Mit viel Erfahrung entfernen Fachbetriebe wie die EBER GmbH die einzelnen tragenden und nicht-tragenden Elemente des Gebäudes. Mit im Fokus steht auch oft die Beseitigung von Schadstoffen wie Asbest. Für die Entkernung werden Spezialgeräte verwendet und durch unsere jahrelange Erfahrung können wir strukturiert vorgehen, sodass die Arbeiten schnell erledigt sind und die äußere Hülle des Gebäudes in jedem Falle intakt bleibt.

Wir bieten Ihnen zudem alle Leistungen aus einer Hand. Dies beginnt bei der Demontage, geht über die Abbrucharbeiten bis hin zur Beseitigung der Abbruchstoffe. Indem Sie sich für uns entscheiden, können Sie entspannt die Abwicklung der Entkernung vornehmen und anschließend ganz nach Ihren Wünschen Ihre Immobilie neu gestalten.